Herzlich willkommen

Planen Sie einen An- oder Umbau oder ist Ihr Haus in die Jahre gekommen und werden Reparaturen notwendig? Schlicht Bauunternehmung ist ein anerkannter Fachbetrieb aus der Region, der alle anfallenden Arbeiten fachmännisch ausführt und dabei mit großer Sorgfalt geeignete Materialien von namhaften Herstellern einsetzt.

Vom Wasserschaden unter der Spüle bis zum individuellen Wohnhaus oder der Fundamentplatte der Industriehalle bieten wir Ihnen umfangreiche Leistungen und verfügen über einen großen Erfahrungsschatz von dem Sie profitieren können.

Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihre Vorstellungen, bringen unsere Ideen und Erfahrungen mit ein. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin. Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen!

Ihr
Jürgen Schlicht
 © Foto: Energie-Fachberater.de © Foto: Energie-Fachberater.de
 © Foto: Energie-Fachberater.de © Foto: Energie-Fachberater.de

Termine, Fristen, Förderung: Das ändert sich 2019

Mit dem 1. Januar 2019 begann für Haus- und Wohnungsbesitzer ein neues Sanierungsjahr. Bei den Fristen für einige Sanierungsmaßnahmen, Vorgaben und auch bei der Förderung hat sich einiges geändert. Wir haben die wichtigsten Änderungen 2019 für Sie zusammengestellt, damit Sie richtig planen können und keine Förderung verschenken.
mehr erfahren
Ausblick 2019 © Foto: AdobeStock | ravital
Ausblick 2019 © Foto: AdobeStock | ravital

Ausblick 2019: Was ändert sich für Bauherren und Hausbesitzer?

Das Jahr 2019 hält für Bauherren und Hausbesitzer viele Änderungen bereit. Neben steigenden Energiepreisen gibt es zum Beispiel das Baukindergeld für Familien, die zum ersten Mal
mehr erfahren
 © Foto: Verband Privater Bauherren (VPB) - Regionalbüro  Lindau © Foto: Verband Privater Bauherren (VPB) - Regionalbüro Lindau
 © Foto: Verband Privater Bauherren (VPB) - Regionalbüro  Lindau © Foto: Verband Privater Bauherren (VPB) - Regionalbüro Lindau

Rohbau im Winter richtig vor Eis und Schnee schützen

Winterwetter setzt nicht nur Menschen zu, sondern auch Bauten, vor allem, wenn sie noch nicht fertig sind. Dann schneit es in ungeschützte Kellerabgänge und regnet in offene Mauerkronen. Dabei entstehen schnell teure Schäden. Baufirmen sind zwar verpflichtet, die Baustelle im Winter abzusichern, aber nicht alle tun das auch. Einige Schutzmaßnahmen können aber auch die Bauherren selbst in die Hand nehmen.
mehr erfahren